F L U C H T P U N K T   N E O N A Z I
Eine Jugend zwischen Rebellion, Hakenkreuz und Knast
Eine "braune RAF" existiert in Deutschland nicht, verkünden Staatsschützer immer wieder. Stefan Michael Bar war einer der wenigen Neonazis, dem sie den Aufbau einer rechtsextremen Terrororganisation zutrauten: Ein Fanatiker, getrieben von glühendem Anitsemitismus und Hass auf den deutschen Staat, Aktivist der "Anti-Antifa", in mehrjähriger Haft "gestählt". Und plötzlich - ein "Aussteiger". In diesem Buch erzählt er seine Geschichte.
Stefan Michael Bar
Fluchtpunkt Neonazi - Ein Jugend zwischen Rebellion, Hakenkreuz und Knast
Hrsg. von Klaus Farin und Rainer Fromm für das 
Archiv der Jugendkulturen e.V.
Berlin 2003, ISBN 3-936068-07-0
Verlag: Thomas Tilsner
Lektorat: Doris Hofer
Gestaltung: Jochen Flad